1. Nachrichten
  2. Panorama

„The Biggest Loser“​: Paolo aus dem Saarland lehrt seine Gegner das Fürchten

„Leben leicht gemacht – The Biggest Loser“ : Saarländer Paolo lehrt seine „Biggest Loser“-Gegner das Fürchten (mit Bildergalerie)

Paolo Fragapane ist derzeit auf Sat.1 in der Abnehm-Sendung „Leben leicht gemacht – The Biggest Loser zu sehen“. Mit Motivation und Willen überzeugt der Saarländer bei den Challenges. Diesmal lehrt er seine Konkurrenten das Fürchten.

„Das hatte ich in der ersten Woche nicht so verstanden“, gibt Kandidat Paolo Fragapane gleich zu Beginn der zweiten Folge zu. Gemeint war die gesunde Ernährung. Statt Donuts aus dem eigenen Laden gab es Tipps für die Zubereitung von Blumenkohl. Nicht die einzige Umstellung, die auf die Kandidaten zukam.

Im Zirkeltraining mussten Paolo und die Mitglieder seines Teams Pink Medizinbälle heben, Liegestütze machen und Meter auf dem Laufband absolvieren – jeweils für drei Minuten am Stück. „Das war richtig stramm für mich“, sagte Paolo Fragapane danach. Vor allem seine Bauchmuskulatur brannte dabei. Doch damit nicht genug. Nach dem Training mussten die Teams beim Tauziehen antreten. Für Paolo Fragapane aber ein Grund zur Freude: „Tauziehen ist mein Ding, ich freue mich“, sagte der Saarländer und zeigte am Seil dann auch sein Können.

Paolo Fragapane beeindruckt Team und Gegner bei „The Biggest Loser“

Team Pink gewann in drei Wettbewerben mit Paolo deutlich. „Paolo ist unser kleiner Kugelfisch“, sagte Teammitglied Linda und lobte den Saarländer für seinen Einsatz: „Der ist wie in einem Tunnel und reißt alles ab.“ Und auch seine Gegner sind beeindruckt und fürchteten den 36-Jährigen als Gegner am Seil regelrecht.

Nach der sportlichen Herausforderung ging es um das Mentaltraining und Vergangenheitsbewältigung. Prominenter Gast war Ex-Fußball-Nationalspieler Jimmy Hartwig. Unter seiner Anleitung sollten Paolo Fragapane und die anderen Kandidaten mit einem Hammer Kühlschränke und Töpfe zerschlagen und sich so von negativen Gedanken befreien. Bereits im Interview mit der Saarbrücker Zeitung hatte Paolo Fragapane davon erzählt, dass es immer wieder Momente in seinem Leben gab, die zu einem Jo-Jo-Effekt geführt hatten. Mehr dazu hier.

„Habe ich genug Gas gegeben?“

In der abschließenden Challenge mussten die Teilnehmer die steilen Berge hinauflaufen und ein Rätsel lösen. Auch hier war Team Pink Sieger und sicherte sich zwei extra Kilos für das abschließende Wiegen. Doch bereits in der vergangenen Woche ging Team Pink in den Challenges als Sieger hervor – am Ende musste aber dennoch ein Mitglied aus Paolos Team die Sendung verlassen. Und diesmal?

Vor dem Wiegen plagen Paolo Fragapane Zweifel: „Habe ich mich gut genug ernährt? Habe ich genug Gas gegeben?“ Doch die Ängste sind unbegründet. Im Vergleich zur Vorwoche verliert der Völklinger vier Kilogramm und wiegt nun 135,5 Kilogramm. Doch nicht nur Paolo Fragapane kann sich freuen, das ganze Team Pink hat viel Gewicht verloren und gewinnt diese Woche. Damit bleibt Saarländer Paolo Fragapane sicher in der Sendung.