1. Nachrichten
  2. Panorama

Tausende werden für Geldwäsche missbraucht

Tausende werden für Geldwäsche missbraucht

Tausende Menschen in Deutschland werden nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes (BKA) jedes Jahr von Kriminellen für Geldwäsche missbraucht. Das könne ernste Konsequenzen auch für gutgläubige Menschen haben, sagte der Leiter der Zentralen Verdachtsmeldestelle des BKA, Michael Dewald. Das Grundprinzip sei einfach: "Stelle uns dein Konto zur Verfügung, wir transferieren Geld darauf, hebe es ab, transferiere es weiter, und du kannst einen Teil der Summe behalten." Wer sich darauf einlasse, könne wegen leichtfertiger Geldwäsche verurteilt werden. "Man muss das Geld zurückzahlen und kriegt noch eine saftige Geldstrafe oben drauf."