Wirbelsturm im Südpazifik: Taifun „Gita“ verwüstet Tonga

Wirbelsturm im Südpazifik : Taifun „Gita“ verwüstet Tonga

Der tropische Wirbelsturm „Gita“ hat im südpazifischen Inselstaat Tonga schwere Schäden angerichtet. Am stärksten habe der Taifun auf der bevölkerungsreichsten Insel Tongatapu sowie auf der Nachbarinsel Eua gewütet.

Rund 80 000 Menschen seien von den Zerstörungen betroffen. Die Regierung des Königreichs Tonga verhängte aus Sicherheitsgründen eine Ausgangssperre für die Hauptstadt Nuku‘alofa. Der Taifun war am Montag mit Spitzengeschwindigkeiten von 233 Stundenkilometern über Tonga hinweggefegt. Die Anzahl der Verletzten ist nicht bekannt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung