Supermarkt-Erpresser gesteht, Babynahrung vergiftet zu haben

Supermarkt-Erpresser : Gift in Babynahrung: 54-jähriger Mann gesteht 

Ein mutmaßlicher Supermarkt-Erpresser hat gestern vor dem Landgericht Ravensburg gestanden, Babynahrung vergiftet  und im Geschäft platziert zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 54 Jahre alten Mann versuchten Mord in fünf Fällen vor, versuchte besonders schwere räuberische Erpressung in sieben Fällen und gemeingefährliche Vergiftung (Az: 1 Ks 31 Js 20283/17).

Mehr von Saarbrücker Zeitung