Studentin nach Prügel-Attacke für hirntot erklärt

Studentin nach Prügel-Attacke für hirntot erklärt

Die bei einer Prügel-Attacke vor einem Offenbacher Schnellrestaurant lebensgefährlich verletzte Studentin Tugce A. ist für hirntot erklärt worden. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien. Polizei , Staatsanwaltschaft und die Klinik, in der die 22-Jährige aus Gelnhausen seit dem 15. November im Koma liegt, bestätigten dies gestern auf Anfrage zunächst aber nicht.

Nach Medienberichten wird die Lehramtsstudentin noch künstlich beatmet.

Ein 18-Jähriger soll die Frau nach einem Streit auf einem Parkplatz vor dem Lokal mit einem Schlag niedergestreckt haben. Dabei fiel Tugce mit dem Kopf auf einen Stein und erlitt schwerste Schädel-Hirn-Verletzungen. Der 18-Jährige sitzt in U-Haft und schweigt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung