Studie: Steinzeitfrauen kräftiger als heutige Sportlerinnen

Studie : Steinzeitfrauen kräftiger als heutige Sportlerinnen

Frauen in der Jungsteinzeit hatten im Schnitt trainiertere Oberarme als heutige, ambitionierte Ruderinnen. Das ergab eine Vergleichsstudie zwischen rund 7200 Jahre alten Knochen aus Skelettfunden und der heutigen Frauen-Rudermannschaft der Universität Cambridge.

In den ersten 5500 Jahren, nachdem die Menschen sesshaft geworden waren, arbeiteten Frauen intensiv in der Landwirtschaft und waren besonders stark, wie die Forscher im Fachmagazin „Science Advances“ schreiben. Die Oberarmknochen der Frauen aus der Jungsteinzeit waren zwischen elf und 16 Prozent stärker als die von heutigen Ruderinnen, die seit Jahren bis zu 21 Stunden die Woche trainieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung