1. Nachrichten
  2. Panorama

Statt „Ehemann“ und „Ehefrau“: Steuerformulare sollen geschlechtsneutral werden

Statt „Ehemann“ und „Ehefrau“ : Steuerformulare sollen geschlechtsneutral werden

Die Begriffe „Ehemann“ und „Ehefrau“ sollen offenbar aus den Vordrucken und elektronischen Formularen für die Steuererklärung gestrichen werden. Stattdessen soll geschlechtsneutral von „Person A“ und „Person B“ die Rede sein, wie die „Rheinische Post“ am Mittwoch aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der FDP-Fraktion zitierte.

Die Änderung dürfte aber noch eine Weile auf sich warten lassen: Für die Umstellung müssten die Finanzverwaltungen der Länder die jeweiligen Angaben der beiden zusammen veranlagten Personen mit Hilfe der Steueridentifikationsnummer eindeutig zuordnen können. Da hierfür noch Umstellungen nötig seien, seien die Pläne nur langfristig umsetzbar, schrieb das Ministerium.