Stadt Mülheim prüft Rückführung von Familien mutmaßlicher Vergewaltiger

Stadt prüft Rückführung der Familien der jugendlichen, mutmaßlichenTäter nach Bulgarien : Vergewaltigungsfall: Mülheim will handeln

Die Stadt Mülheim prüft nach der Vergewaltigung einer 18-Jährigen durch fünf Kinder und Jugendliche, ob eine Rückführung ihrer Familien in ihr Herkunftsland Bulgarien möglich ist.

Es stehe auch im Raum, die Kinder aus den Familien zu nehmen, sagte ein Sprecher der Stadt der „Neuen Westfälischen“. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um drei 14-Jährige und zwei strafunmündige Zwölfjährige.