1. Nachrichten
  2. Panorama

Staatsanwalt fordert Freispruch für Ribéry in Sex-Affäre

Staatsanwalt fordert Freispruch für Ribéry in Sex-Affäre

Im Prozess gegen Bayern-Fußballstar Franck Ribéry wegen Sex mit einer minderjährigen Prostituierten hat die Staatsanwaltschaft in Paris einen Freispruch gefordert. Es könne unmöglich nachgewiesen werden, dass der französische Nationalspieler 2009 das wahre Alter der damals 17-jährigen Zahia D.

kannte, sagte gestern Staatsanwalt Jean-Julien Xavier-Rolai. Der ebenfalls angeklagte Real-Madrid-Stürmer Karim Benzema müsse aus dem selben Grund freigesprochen werden. Die Pariser Behörde hatte das Verfahren bereits im November 2011 einstellen wollen. Ermittler waren zu dem Schluss gekommen, dass die Fußballer nicht wissen konnten, ob Zahia D. wirklich 18 Jahre alt war. Sie gibt an, über ihr Alter gelogen zu haben.