Spanischer Tourist wegen Buddha-Tattoo festgenommen

Spanischer Tourist wegen Buddha-Tattoo festgenommen

Weil er am Bein ein Buddha-Tattoo trug, ist ein spanischer Tourist aus Myanmar ausgewiesen worden. Laut Polizei wurde der Mann gestern in der alten Tempelstadt Bagan festgenommen. Mit der Abbildung habe er die Gefühle von Mönchen verletzt.

"Mönche haben ein Buddha-Tattoo an seinem rechten Bein gesehen, weil er kurze Hosen trug", sagte ein Polizist. Der Mann soll nun, weil er "die für Touristen geltenden Bestimmungen verletzt" habe, in die thailändische Hauptstadt Bangkok ausgeflogen werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung