Let’s Dance Valentin Lusin lernte seine Frau Renata als Teenager kennen

Der aus der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ bekannte Profitänzer Valentin Lusin hat eine beeindruckende Karriere hingelegt: Der gebürtige St. Petersburger hat seine Leidenschaft fürs Tanzen zum Beruf gemacht. Nun wurde er Vater.

So heißt die Tochter von Valentin und Renata Lusin
Foto: IMAGO/Panama Pictures/IMAGO/Christoph Hardt

Valentin Lusin ist bereits zum siebten Mal als Profitänzer bei der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ dabei. Schon früh begeisterte er sich für das Tanzen – und machte seine Leidenschaft schließlich zum Beruf.

Valentin Lusin im Steckbrief

Die wichtigsten Fakten zu Valentin Lusin auf einen Blick:

  • Name: Valentin Lusin
  • Geburtstag: 22. Februar 1987
  • Größe: 1,80 m
  • Geburtsort: Sankt Petersburg, Russland (ehemals Leningrad, Sowjetunion)
  • Wohnort: Düsseldorf
  • Beruf: Profitänzer, Tanztrainer
  • Bei „Let’s Dance“ seit 2018
  • Beziehungsstatus: verheiratet seit dem 30. Mai 2014
  • Ehefrau: Renata Lusin
  • Kinder: keine
  • Instagram: valentinlusin

Valentin Lusin wurde in Russland geboren

Valentin Lusin verbrachte die ersten Jahre seines Lebens in der Sowjetunion. Im Alter von sieben Jahren kam er 1994 mit seiner Familie nach Deutschland. Schon früh begeisterte er sich Musik und Tanz. Obwohl er in beiden Disziplinen sehr erfolgreich war, beschloss er mit 14 Jahren, sich fortan aufs Tanzen zu konzentrieren.

Mit beachtlichem Erfolg: Lusin kann zahlreiche Meistertitel auf Bundes- und Europaebene vorweisen, 2021 wurde er mit seiner Frau und Tanzpartnerin Renata Lusin bei der Heim-WM in Leipzig sogar Weltmeister im professionellen Standardtanz – der Höhepunkt in der Turniertanz-Karriere des Paares.

Let’s Dance: Diese Profis sind 2024 dabei - Fotos
16 Bilder

Let’s Dance 2024 – alle Profis im Überblick

16 Bilder
Foto: RTL

Renata und Valentin Lusin: Nicht nur auf der Tanzfläche ein Paar

Seit seinem 16. Lebensjahr tanzt der Profitänzer gemeinsam mit seiner heutigen Ehefrau Renata Lusin, die seit 2018 ebenfalls der „Let’s Dance“-Crew angehört. Ein Paar sind die beiden nicht nur auf dem Tanzparkett, sondern auch im wahren Leben: „Als Renata nach Deutschland kam, um zu studieren, lernte sie Valentin kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick, sowohl für den Partner als auch für den Tanzsport“, schreibt das Paar auf ihrer Homepage „Die Lusins“.

Nachdem sich Renata in Russland mit einigen Tanzpartnern bewiesen hatte, suchte ihre Mutter im Jahr 2003 per Inserat nach einem neuen Tanzpartner für sie. Diese Anzeige fand ihren Weg nach Düsseldorf zu Valentins Eltern. Wie Valentin später zugibt, hatte er sich bereits in Renata verliebt, als er ihre Inserat-Fotos sah. Aus der Jugendliebe wurde die wahre Liebe und das Paar heiratete im Jahr 2014.

So heißt die Tochter von Valentin und Renata Lusin
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Valentin Lusin ist seit 2018 Profitänzer bei „Let’s Dance“

Bereits zum siebten Mal nimmt Valentin Lusin als Profitänzer an der RTL-Show „Let’s Dance“ teil. Und auch hier konnte er schon Erfolge verbuchen, zum Beispiel als er 2021 mit seiner Frau und Tanzpartnerin Renata Lusin die Profi-Challenge gewann. In der vergangenen Staffel siegte er mit seiner Tanzpartnerin Anna Ermakova.

  • 2018 schaffte er es mit Moderatorin Charlotte Würdig bis zur sechsten Show
  • 2019 erzielte er mit Sängerin Ella Endlich den zweiten Platz
  • 2020 reichte es mit „Let’s Dance“ TV-Moderatorin Ulrike von der Groeben nur zum neunten Platz
  • 2021 erreichte er mit GZSZ-Star Valentina Pahde das Finale, musste sich aber mit dem zweiten Platz geschlagen geben
  • 2022 schied er mit Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach in der sechsten Folge aus
  • 2023 dann der Sieg: mit Tanzpartnerin Anna Ermakova holte er sich den Titel „Dancing Star“

Ob er den Titel in der laufenden 17. Staffel mit Reise-Influencerin Ann-Kathrin Bendixen an seiner Seite verteidigen kann, bleibt abzuwarten. Das Finale 2024 wird am Freitag, 24. Mai, auf RTL ausgestrahlt.

Weitere TV-Auftritte von Valentin Lusin

Nicht nur im Rahmen von Let’s Dance war Profitänzer Lusin im Fernsehen zu sehen. Auch in weiteren TV-Sendungen nahm er teil. Eine Auswahl:

  • Llambis Tanzduell (RTL)
  • RTL 5 gegen Jauch (RTL)
  • RTL Spendenmarathon
  • Ninja Warrior Promi-Special (RTL)
  • Pocher Gefährlich ehrlich (RTL)
  • Wer weiß denn sowas (ARD)
  • ZDF Fernsehgarten
  • Deutscher Fernsehpreis

Valentin Lusin: Karriere von den Anfängen bis heute

Valentin Lusin studierte nach seinem Einser-Abitur zunächst Sport und Biologie auf Lehramt in Köln. Nach dem Studium schlug er jedoch nicht den Lehrerberuf ein, sondern widmete sich beruflich dem Tanzsport. Eine Auswahl seiner Titel und seiner größten Erfolge:

  • Zwischen 2003 und 2017 war das das Paar mehrfach deutscher Jugendmeister, zweifach Deutscher Meister und EU-Meister über zehn Tänze, vierfache Vizeweltmeister in der Kür (Showdance) Standard
  • 2017 wechselte das Paar ins Profilager und sicherte sich direkt eine Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft im Showdance Standard in Wien
  • 2018 wurden sie im März Deutsche Profi-Meister über zehn Tänze, im Dezember Vizeweltmeister bei den Professionals in der Kür Standard
  • 2019 Deutsche Meister in der Kür Showdance Standard und Standard bei den Professionals
  • Am 23.10.2021 sicherten sich Renata und Valentin bei der Heim-WM in Leipzig den Weltmeistertitel in der Rubrik der Profi Showtänze Standard

Der Weltmeistertitel war die Krönung der Turnierkarriere von Valentin und Renata Lusin, die sie danach beendeten. Ganz vom Tanzsport abgewandt haben sich die beiden natürlich nicht: Valentin Lusin ist weiterhin als Trainer und Wertungsrichter aktiv. Seit 2018 besitzt er die höchste Trainerlizenz. In seinem Tanzsportclub TD-Rot-Weiß ist Valentin Lusin zudem Cheftrainer.

Zusammen mit seiner Frau Renata bietet Valentin Lusin Tanzunterricht im Raum Düsseldorf an. Sie geben Workshops in Tanzschulen und auf Tanzfestivals und unterrichten als Gasttrainer Tanzsportpaare in ganz Deutschland.

Renata und Valentin Lusin erwarten ihr erstes Kind

Im Moment haben sie allerdings eine Pause eingelegt: Denn Renata und Valentin Lusin erwarten Nachwuchs. Geplant ist eine Partnergeburt – das heißt, der Vater ist im Kreißsaal dabei, um seine Partnerin zu unterstützen. Jeden Moment kann es losgehen: Der Geburtstermin ist Ende März, wie Renata Lusin auf Instagram verrät: „Alle machen sich ein bisschen Sorgen, dass Valentin umkippt. Aber ich sage: ‚Zusammen geplant, zusammen durchstehen’“, schreibt die 36-Jährige mit einem Augenzwinkern.

Nach Fehlgeburt: Renata Lusin will anderen Frauen Mut machen

Doch auf dem Weg zum Wunschkind mussten die beiden schon einige Schicksalsschläge verkraften: Dreimal war Renata Lusin bereits schwanger, dreimal kam es zu Fehlgeburten. Mit den traumatischen Erlebnissen geht das Paar offen um: „Es tut mir gut, darüber zu sprechen“, sagt Renata Lusin in einem Video in sozialen Netzwerken. Sie möchte anderen Frauen Mut machen, „damit sie wissen: Sie sind nicht allein“.

Auf Instagram bekommt sie viel Zuspruch für ihre ehrlichen Worte, die User drücken ihr die Daumen, dass sich ihr Kinderwunsch erfüllt. Tatsächlich wird Renata Lusin wieder schwanger – im Dezember 2023 verkünden sie auf Instagram auch das Geschlecht ihres Babys: Es wird ein Mädchen.

Renata und Valentin Lusin: Das Baby ist da

In einem RTL-Interview verriet die hochschwangere Renata Lusin, dass sie sich auf einen Namen für ihr Baby geeinigt hätten. „Vielleicht wenn man recherchiert, man übersetzt es als einen großen Stern", so die 36-Jährige. Am Freitag, 22. März wird klar, wie die Lusin-Tochter heißt. Am Freitag berichtete RTL, dass die kleine Stella am Donnerstag in Düsseldorf das Licht der Welt erblickte. Nach einer anstrengenden Geburt geht es Mutter und Kind gut. Renata Lusin teilte begeistert mit: „Sie hat sooo viele Haare, direkt bei der Geburt. Wie der Papa.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort