| 20:30 Uhr

Nach Tod von letztem Jangtse-Riesenweichschildkrötenweibchen
Schildkrötenart auf drei Tiere geschrumpft

Peking. Eine der seltensten Schildkrötenarten der Welt steht nach dem Tod ihres einzigen bekannten weiblichen Exemplars vor dem Aussterben. Der Zoo in der chinesischen Stadt Suzhou, in der die Jangtse-Riesenweichschildkröte lebte, teilte mit, das Tier sei am Samstag verendet. ap

Die kommunistische Parteizeitung „Renmin Ribao“ meldete, die Schildkröte sei über 90 Jahre alt gewesen und es sei kurz vor ihrem Tod noch ein Versuch zur künstlichen Befruchtung unternommen worden.