Sehr heiße Getränke erhöhen das Krebsrisiko

Wissenschaftler warnen : Sehr heiße Getränke erhöhen das Krebsrisiko

Sehr heißer Tee kann die Entstehung von Speiseröhrenkrebs fördern: Wer regelmäßig mehr als 0,7 Liter Tee bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad trinkt, hat ein deutlich erhöhtes Risiko, an einem Plattenepithelkarzinom in der Speiseröhre zu erkranken.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von der Tehran University of Medical Sciences in Teheran (Iran), die im „International Journal of Cancer“ vorgestellt wird. Hinweise auf einen solchen Zusammenhang gibt es schon länger. Deshalb stuft die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) das „Trinken sehr heißer Getränke bei über 65 Grad Celsius“ als „möglicherweise krebserregend“ ein.

(dpa)