Sechs Tote bei Massenkarambolage in der Silvesternacht

Sechs Tote bei Massenkarambolage in der Silvesternacht

Bei einer Massenkarambolage im dichten Nebel auf der A 7 im Allgäu sind in der Silvesternacht sechs Menschen gestorben, darunter vier junge Frauen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren. 13 Menschen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Etwa gegen ein Uhr kollidierten nahe Bad Grönenbach drei Sattelzüge und acht Autos. Zunächst waren nach bisherigen Erkenntnissen die Lkw und vier Autos in den Unfall verwickelt, wie ein Polizeisprecher sagte. "Das ging wohl relativ glimpflich aus." Doch dann krachte ein Pkw mit fünf Menschen in die Unfallstelle. Später folgte noch der Wagen eines 23-Jährigen, der alleine im Auto unterwegs war. Diese sechs Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung