1. Nachrichten
  2. Panorama

Schweres Erdbeben und Tsunami-Gefahr vor den Salomonen

Schweres Erdbeben und Tsunami-Gefahr vor den Salomonen

Vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik hat sich ein schweres Erdbeben ereignet. Die US-Geologiebehörde USGS gab die Stärke gestern Abend zunächst mit 8,0 und später mit 7,8 an. Das Zentrum lag nach den Behördenangaben im Meer rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Kirakira , der Hauptstadt der Insel Makira. Das Beben ereignete sich um 18.38 Uhr deutscher Zeit. Das US-Tsunami-Warnzentrum hielt weitreichende gefährliche Tsunami-Wellen im Pazifikraum für möglich. Für Hawaii hingegen wurde Entwarnung gegeben: Dort werde kein Tsunami mehr erwartet, hieß es am Abend.

Auf den Salomonen-Inseln leben etwa 570 000 Menschen. Die Inseln liegen auf dem Pazifischen Feuerring (Ring of Fire). Das ist eine hufeisenförmige Zone entlang der Küsten des Pazifischen Ozeans, die häufig von Erdbeben und Vulkanausbrüchen betroffen ist. Entlang dieses Gürtels liegt etwa die Hälfte aller aktiven Vulkane auf der Welt.