1. Nachrichten
  2. Panorama

Rechtschreibschwäche: Schweden-Prinz Carl Philip fällt das Schreiben schwer

Rechtschreibschwäche : Schweden-Prinz Carl Philip fällt das Schreiben schwer

() Rechtschreibschwäche kommt in den besten Kreisen vor. Der schwedische Prinz Carl Philip (38) hat auch als Erwachsener damit zu kämpfen, wie er jetzt bekannte. „Das schlechte Selbstwertgefühl ist zu einem gewissen Grad geblieben.

Es ist schwer, wenn man sich nicht in der Lage fühlt, der Norm zu entsprechen“, sagte er dem schwedischen Magazin „Kupé“. „Ich fühle mich unwohl, und es braucht Zeit, wenn ich etwas schreibe – selbst eine SMS.“ Er nutze deshalb Diktierfunktionen und Rechtschreibkontrollen, sagte die Nummer vier in der schwedischen Thronfolge. Carl Philip ist nicht der einzige Legastheniker in der schwedischen Königsfamilie. Auch König Carl Gustaf und Kronprinzessin Victoria haben Probleme mit der Rechtschreibung. Die Schwäche habe nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun, betonte Carl Philip. Ganz im Gegenteil: Sie fördere sogar die Kreativität und könne immer wieder dabei helfen, Dinge „aus einer anderen Perspektive“ zu sehen. Der Prinz hat selbst unter anderem Grafikdesign studiert.