Schulen bleiben nach Drohung geschlossen

Schulen bleiben nach Drohung geschlossen

Schulen bleiben nach Drohung geschlossen Nach der anonymen Internet-Ankündigung eines Anschlags auf eine Schule im niederländischen Leiden, blieben dort gestern rund 20 höhere Schulen geschlossen, wie die Polizei mitteilte. Mittlerweile wurde ein Verdächtiger festgenommen.

Es handele sich um einen ehemaligen Schüler, der 2011 nach einem Vorfall von der Schule verwiesen wurde.

Mann befreit sich aus Maul von Krokodil

Durch heftige Schläge hat sich ein Franzose in Aust ralien aus dem Maul eines Krokodils befreit. Der 29-jährige Seemann wurde am Sonntagabend in einem Fluss im Norden des Landes von einem rund zwei Meter großen Krokodil angegriffen und am Kopf gepackt. "Ich habe es geschlagen, wo immer ich es treffen konnte," sagte er gestern einem Radiosender.

Sechs Tote nach Schießerei in Russland

Bei einer Schießerei in einem russischen Jagd-Geschäft sind gestern sechs Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben erschoss der mutmaßliche Täter drei Verkäufer und zwei Passanten vor dem Laden in der Stadt Belgorod, darunter ein 14-jähriges Mädchen. Eine weitere Frau erlag später ihren Verletzungen. Das Motiv des Schützen, der in einem Auto flüchtete, war zunächst unklar.

US-Privatrakete besteht ersten Testflug

Nach zweimaligem Aufschub hat eine Rakete des privaten US-Unternehmens Orbital Sciences erfolgreich ihren ersten Testflug absolviert. Die zweistufige Trägerrakete "Antares" startete am Sonntag um 17 Uhr Ortszeit und brachte eine Kopie ihres künftigen Frachttransporters auf eine Umlaufbahn in 260 Kilometern Höhe.