1. Nachrichten
  2. Panorama

Schüler schützt heimisches Drogenlager mit Sprengfallen

Schüler schützt heimisches Drogenlager mit Sprengfallen

Mit einer Selbstschussanlage und einer Sprengfalle hat ein 16-Jähriger in München seine Drogenvorräte in der elterlichen Wohnung geschützt. Die Polizei hatte die Wohnung inklusive Kinderzimmer nach eigenen Angaben auf richterlichen Beschluss hin untersucht.

Unter der Schreibtischplatte im Kinderzimmer klebte ein 20 Zentimeter langer, spitzer Holzpfeil. Der Schussapparat dafür befand sich im Kleiderschrank. "Er war nur mit einer Schnur versehen, die zünden kann, wenn jemand in das Zimmer eindringt", sagte ein Polizeisprecher. Zudem hatte der Jugendliche drei Feuerwerkskörper mit Nylonschnüren zusammengebunden und mit einem Zünder versehen. Vorsichtshalber setzten die Beamten einen Sprengstoffspürhund ein.