Schönheits-OP vor allem bei Jüngeren beliebt

Schönheits-OP vor allem bei Jüngeren beliebtDüsseldorf. Jeder dritte Patient unter dem Skalpell eines Schönheitschirurgen ist zwischen 18 und 30 Jahren alt. Das hat eine Befragung von mehr als 1000 Patienten von Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für ästhetisch-plastische Chirurgie (DGÄPC) in diesem Jahr ergeben

Schönheits-OP vor allem bei Jüngeren beliebtDüsseldorf. Jeder dritte Patient unter dem Skalpell eines Schönheitschirurgen ist zwischen 18 und 30 Jahren alt. Das hat eine Befragung von mehr als 1000 Patienten von Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für ästhetisch-plastische Chirurgie (DGÄPC) in diesem Jahr ergeben. 16 Prozent der Patienten waren zwischen 30 und 40 Jahre alt, 23 Prozent zwischen 40 und 50 Jahren. Jeweils elf Prozent der Patienten waren 50 bis 60 Jahre alt oder älter. Der Anteil der minderjährigen Patienten lag bei vier Prozent. dpaBritische Polizei verteilt Flip Flops an BetrunkeneLondon. Flip Flops statt Stöckelschuhe: Die britische Polizei will stark betrunkene Frauen auf der Partymeile der südenglischen Küstenstadt Torbay künftig mit flachen Strandschuhen ausstatten, um Verletzungen zu verhindern, sagte Kommissar Adrian Leisk. In letzter Zeit hätten die jungen Frauen auch oft ihre Schuhe ausgezogen und sich dann barfuß oder in Strumpfhosen in Glasscherben geschnitten. "Wir halten Ersatzschuhe für Leute bereit, die ihre eigenen Schuhe auf dem Heimweg unbequem, unpassend oder unsauber finden", sagte der Kommissar. dpaStudent täuschte Tod der Eltern vorBratislava. Um eine Prüfung erneut wiederholen zu dürfen, hat ein slowakischer Student den Tod seiner Eltern vorgetäuscht. Seinem Antrag, mit dem er die Universität Kosice um eine Ausnahmegenehmigung wegen "außerordentlicher familiärer Schicksalsschläge" ersuchte, legte er gefälschte Sterbeurkunden bei. Das berichtete die Nachrichtenagentur TASR. Er durfte sein Studium trotz nicht absolvierter Prüfung vorläufig fortsetzen. Der Schwindel flog erst drei Jahre später auf. Die Universität zeigte ihn wegen Urkundenfälschung an. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Die Schauspielerin Senta Berger (67, Foto: dpa) setzt sich für Gorillas ein. Wie die Tierschutzorganisation Pro Wildlife am Freitag mitteilte, werde Berger 2009 als Pro-Wildlife-Botschafterin für den Schutz von Menschenaffen eintreten. "Die große Gefahr,
Die Schauspielerin Senta Berger (67, Foto: dpa) setzt sich für Gorillas ein. Wie die Tierschutzorganisation Pro Wildlife am Freitag mitteilte, werde Berger 2009 als Pro-Wildlife-Botschafterin für den Schutz von Menschenaffen eintreten. "Die große Gefahr,