Video

Schnee schaufeln: Regeln und Pflichten für Mieter

Früh morgens nach dem nächtlichen Schneefall den Gehweg freiräumen, ist sicherlich nicht wie man als Mieter den Tag im Winter beginnen möchte. Deswegen stellt sich die Frage, welche Regeln es gibt und welche Pflichten man als Mieter hat.

Muss ein Mieter in jedem Fall räumen? Nein: Das gilt nur, wenn es im Mietvertrag vereinbart wurde. Es lediglich über die Hausordnung zu regeln, reicht nicht aus.

Kann man sich die Aufgabe mit den Nachbarn teilen? Wenn im Mietvertrag aller Mieter das Freiräumen des Gehweges geregelt ist, müssen sich die Mietparteien abwechseln. In Krankheitsfällen oder wenn man im Urlaub ist, muss für Ersatz gesorgt sein.

Muss man sich selbst eine Schneeschaufel und Streumaterial kaufen? Nein: Dies liegt laut dem Deutschen Mieterbund in der Verantwortung des Vermieters. Der Vermieter muss auch kontrollieren, ob ausreichend freigeräumt und gestreut wurde.

Muss man bei starkem Schneefall auch nachts räumen? Laut Deutschem Mieterbund muss ein vereinbarter Winterdienst von Montag bis Samstag zwischen 7 und 20 Uhr erfolgen. An Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr.

Welche Wege müssen geräumt werden? Wie breit auf Gehwegen geräumt werden muss, legt jede Gemeinde selbst fest. An Haupt- und Geschäftsstraßen sollte eine Breite von mindestens 1,5 Meter vom Schnee befreit werden.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort