Schauspielerin Hendrikje Fitz ist gestorben

Schauspielerin Hendrikje Fitz ist gestorben

Als Pia Heilmann war die Schauspielerin Hendrikje Fitz einem Millionenpublikum bekannt. Am Donnerstag ist der Star der Fernsehserie "In aller Freundschaft" an Krebs gestorben. Sie wurde nur 54 Jahre alt.

Im November 2015 meldete sich die Schauspielerin Hendrikje Fitz in ergreifender Offenheit zu Wort. "Es gibt Ereignisse im Leben, die stellen alles auf den Kopf und plötzlich ist nichts mehr, wie es vorher war...", schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite. Im Sommer seien bei ihr, nach überstanden geglaubter Krebserkrankung, Metastasen im Hirn festgestellt worden. Trotzdem gab sich Fitz kämpferisch. Fitz war vor allem durch ihre Rolle als Physiotherapeutin Pia Heilmann in der ARD-Klinikserie "In aller Freundschaft" bekannt. Jede Woche verfolgen nach Angaben des MDR im Schnitt sechs Millionen Zuschauer die Episoden aus der Sachsenklinik. Wegen ihrer Erkrankung nahm sie sich Auszeiten, drehte aber Anfang diesen Jahres noch einmal, als ihre Ärzte ihr grünes Licht gegeben hatten. Neben "In aller Freundschaft" hatte sie auch Rollen im "Tatort" oder bei "Neues vom Bülowbogen".