1. Nachrichten
  2. Panorama

Rollstuhlfahrer vergisst Rollstuhl im Wiesn-Riesenrad

Rollstuhlfahrer vergisst Rollstuhl im Wiesn-Riesenrad

Ein verlassener Rollstuhl im Riesenrad gibt auf dem Oktoberfest Rätsel auf. Der Rollstuhlfahrer sei am Sonntag mit dem Gefährt über eine eigens für Rolli-Fahrer eingerichtete Rampe in eine der Gondeln gefahren - und habe diese dann ohne Rollstuhl verlassen, berichteten die Riesenrad-Besitzer gestern.

Wie das möglich ist? "Das fragen wir uns alle", sagte Juniorchef Sebastian Willenborg. Von "Wunderheilung" wollten die Verantwortlichen nicht sprechen. Allerdings lassen diverse, alljährlich im Wiesn-Fundbüro abgegebenen Gegenstände in diese Richtung denken. Krücken, Brillen, gelegentlich ein Glasauge und fast jedes Jahr ein Gebiss gehören zu den üblichen Fundsachen.