1. Nachrichten
  2. Panorama

Rocker dürfen ihre Symbole doch öffentlich zeigen

Rocker dürfen ihre Symbole doch öffentlich zeigen

Das öffentliche Zeigen von Rockersymbolen ist nicht grundsätzlich strafbar. Das Bochumer Landgericht sprach gestern zwei angeklagte Mitglieder des Motorradclubs "Bandidos " frei. Die Männer (44 und 46) wollten klären lassen, ob das seit Sommer vielerorts geltende Verbot von Rockersymbolen in NRW rechtmäßig ist.

Die Antwort der Richter: nein. Die Ortsbezeichnungen "Bochum " und "Unna" unter dem Bandidos-Symbol würden für eine Abgrenzung zu den verbotenenen Vereinen in Aachen und Neumünster sorgen. Das pauschale "Kutten-Verbot" ist nach Ansicht der Richter rechtlich nicht haltbar.