Riesending-Höhle jetzt für Ungeübte geschlossen

Riesending-Höhle jetzt für Ungeübte geschlossen

Deutschlands tiefste Höhle ist zu. Die Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden ist nach der Rettung des Forschers Johann Westhauser mit einem Stahlgitter verschlossen worden.

Sie wurde wegen Befürchtungen geschlossen, Ungeübte könnten aus Neugier in die Höhle einsteigen und sich damit in Gefahr bringen. Wer künftig in die Höhle will, braucht eine Versicherung, die die Kosten für eine mögliche Rettung deckt, wissenschaftliches Interesse und eine gute körperliche Verfassung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung