1. Nachrichten
  2. Panorama

Regengüsse fluten französische Straßen

Regengüsse fluten französische Straßen

Regengüsse fluten französische StraßenLyon. Heftige Regenfälle haben im Südosten Frankreichs in der Nacht zum Sonntag Überschwemmungen ausgelöst und zwei Autobahnen stundenlang unter Wasser gesetzt. Hunderte Menschen mussten nach Behördenangaben aus ihren Häusern evakuiert werden. In der Stadt Rive-de-Gier südwestlich von Lyon brachen Strom- und Telefonnetz zusammen

Regengüsse fluten französische StraßenLyon. Heftige Regenfälle haben im Südosten Frankreichs in der Nacht zum Sonntag Überschwemmungen ausgelöst und zwei Autobahnen stundenlang unter Wasser gesetzt. Hunderte Menschen mussten nach Behördenangaben aus ihren Häusern evakuiert werden. In der Stadt Rive-de-Gier südwestlich von Lyon brachen Strom- und Telefonnetz zusammen. afpKinderpornos: Königin Silvia für strenge StrafenStockholm. Schwedens Königin Silvia tritt für strengere Strafen gegen die Nutzer von Internet-Pornografie mit Kindern ein. In einem Radio-Interview plädierte sie am Samstag dafür, dass auch das bloße Anschauen von pornografischen Kinderbildern unter Strafe gestellt wird. Bisher ist in Schweden nur der Besitz der Bilder strafbar. dpaSprachproblem sorgt für kurioses VerkehrsschildLondon. Ein Verkehrsschild mit der Botschaft "Ich bin gerade nicht im Büro" hat in Wales für Verwirrung gesorgt. Hintergrund: Die Behörden von Swansea hatten per E-Mail die walisische Übersetzung des englischen Texts eines Straßenschildes beantragt, weil in Wales Verkehrsschilder zweisprachig sein müssen. Statt der Übersetzung von "Kein Schwerlastverkehr. Nur Anwohner" kam eine walisische Abwesenheitsnotiz zurück. Dies hielt man für die gewünschte Übersetzung. afpMutter zieht mit Tochter ins MöbelhausLondon. Aus Protest gegen eine ausgebliebene Möbellieferung ist eine Mutter mit ihrer dreijährigen Tochter in Cambridge kurzerhand ins Möbelgeschäft gezogen. Die 30-Jährige hing ihre Kleidung in einen Schrank, legte sich mit ihrer Tochter auf ein Bett und las ihr aus einem Buch vor. dpa