Raumfähre "Atlantis" auf dem Weg ins Weltall

Raumfähre "Atlantis" auf dem Weg ins Weltall

Raumfähre "Atlantis" auf dem Weg ins Weltall Cape Canaveral. Nach einem Bilderbuchstart ist die US-Raumfähre "Atlantis" mit sechs Astronauten und zwölf Tonnen Ersatzteilen auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Der Space Shuttle hob pünktlich am Montag um 20.28 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab

Raumfähre "Atlantis" auf dem Weg ins WeltallCape Canaveral. Nach einem Bilderbuchstart ist die US-Raumfähre "Atlantis" mit sechs Astronauten und zwölf Tonnen Ersatzteilen auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Der Space Shuttle hob pünktlich am Montag um 20.28 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab. Die US-Weltraumbehörde Nasa sprach von einem perfekten Start. Hauptaufgabe während der Mission ist es, Ersatzteile und Instrumente zur ISS zu bringen. Heute soll die "Atlantis" an der ISS andocken. dpaZehnjähriger holt mit Papas Auto Brötchen Rüsselsheim. Ein Zehnjähriger hat gestern in Rüsselsheim mit dem Wagen seines Vaters Brötchen holen wollen und dabei vier geparkte Autos und eine Straßenlaterne gerammt. Wie die Polizei in Groß-Gerau mitteilte, parkte er das Fahrzeug wieder fast akkurat vor dem Wohnhaus. Passanten war der Junge aufgefallen, da er nur knapp übers Lenkrad schauen konnte. Sie alarmierten die Polizei. dpaTim Fröhlich ist der "Winzer des Jahres" 2010 Mainz. Zu Deutschlands "Winzer des Jahres" 2010 hat der Weinführer "Gault Millau" Tim Fröhlich vom Weingut Schäfer-Fröhlich in Bockenau an der Nahe gekürt. Das Weingut in Rheinland-Pfalz zeichne sich besonders durch seine breite Palette an trockenen und edelsüßen Spitzenweinen aus, teilte Joel Payne, Herausgeber des "Gault Millau", gestern in Mainz mit. dpaMindestens 50 Tote bei Fährunglück in BirmaRangun. Bei einem Fährunglück in Birma sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Die Fähre "Nay Myo TunGyi" stieß in Irrawaddy-Delta rund 190 Kilometer westlich der Hafenstadt Rangun mit einem Ölfrachter zusammen, wie die Staatsmedien gestern berichteten. An Bord der Fähre waren 176 Menschen. dpa