Rätsel um Tierchen-Attacke an Strand gelöst

Flohkrebse : Rätsel um Tierchen-Attacke an Strand gelöst

(dpa) Das Rätsel um winzig kleine Meerestierchen, die einem australischen Schüler am Strand die Beine blutig gebissen hatten, ist gelöst. Die Meeresbiologin Genefor Walker-Smith identifizierte die Tiere gestern als Flohkrebse (Amphipoden) – wie sie in allen Weltmeeren vorkommen.

Normalerweise gehen diese Krebse auf tote Fische oder Seevögel los. „Eigentlich greifen sie keine Menschen an“, sagte die Biologin. „Das war ein dummer Zufall.“