Rätsel um Tierchen-Attacke an Strand gelöst

Flohkrebse : Rätsel um Tierchen-Attacke an Strand gelöst

(dpa) Das Rätsel um winzig kleine Meerestierchen, die einem australischen Schüler am Strand die Beine blutig gebissen hatten, ist gelöst. Die Meeresbiologin Genefor Walker-Smith identifizierte die Tiere gestern als Flohkrebse (Amphipoden) – wie sie in allen Weltmeeren vorkommen.

Normalerweise gehen diese Krebse auf tote Fische oder Seevögel los. „Eigentlich greifen sie keine Menschen an“, sagte die Biologin. „Das war ein dummer Zufall.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung