Prozessauftakt nach tödlichen Schüssen auf Austauschschüler Diren

Prozessauftakt nach tödlichen Schüssen auf Austauschschüler Diren

Für die einen war es kalkulierter Mord, für die anderen Notwehr: Sieben Monate nach den tödlichen Schüssen auf einen deutschen Austauschschüler im US-Bundesstaat Montana muss sich ein Hausbesitzer ab heute vor dem Gericht von Missoula verantworten.

Die Anklage gegen den 30-jährigen Markus K. lautet auf vorsätzliche Tötung. Er soll den 17-jährigen Hamburger Diren D. im April in seine Garage gelockt und ihn willkürlich erschossen haben. Diren D. war zusammen mit einem anderen Austauschschüler unterwegs und sei auf der Suche nach etwas zu trinken in die offene Garage gegangen. Markus K., der ihn dabei per Video beobachtet hatte, nahm seine Schrotflinte und feuerte viermal. Laut Staatsanwaltschaft lauerte K. darauf, einen Eindringling zu erwischen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung