Proteste in Indien nach Kindes-Vergewaltigung

Proteste in Indien nach Kindes-Vergewaltigung

Prozess: Mord oder Unfall bei Sex-Spielen? Ein wegen Mordes angeklagter 22-Jähriger hat den Tod seiner Freundin vorigen Sommer als Unfall bei brutalen Sexspielen dargestellt. Er habe sie nicht umbringen wollen und bedauere ihren Tod sehr, sagte er gestern zum Prozessauftakt am Landgericht Meiningen.

Sie habe von ihm beim Liebesspiel gefesselt und gewürgt werden wollen. Zunächst sei alles gut gegangen, dann habe sie auf einmal regungslos dagelegen.

Private Autofahrten in Hessen im Busfahrplan

In Nordhessen werden private Autofahrten künftig in die Fahrpläne von Bussen und Bahnen aufgenommen. Auf diesem Weg sollen Menschen vor allem auf dem Land mobiler werden. Über Internet oder Telefon können in Testgebieten wie Sontra private Fahrten angeboten werden. Ein Computersystem bringt Fahrer und Mitfahrer zusammen.

Proteste in Indien nach Kindes-Vergewaltigung

Die Vergewaltigung eines fünf Jahre alten Mädchens hat in der indischen Hauptstadt Neu Delhi neue Proteste entfacht. Das Kind kämpfe um sein Überleben, nachdem es entführt und mehrfach misshandelt worden sei, sagte der Vater gestern indischen Medien.