Presse: Sicherheitscheckbei Spanair versäumt

Presse: Sicherheitscheckbei Spanair versäumt

Presse: Sicherheitscheckbei Spanair versäumtMadrid. Nach der Flugzeugkatastrophe von Madrid haben Ermittler der Fluggesellschaft Spanair vorgeworfen, Empfehlungen des Flugzeugbauers Boeing missachtet zu haben

Presse: Sicherheitscheckbei Spanair versäumtMadrid. Nach der Flugzeugkatastrophe von Madrid haben Ermittler der Fluggesellschaft Spanair vorgeworfen, Empfehlungen des Flugzeugbauers Boeing missachtet zu haben. Ein Sicherheitscheck hätte das Unglück mit 154 Toten verhindern können, berichteten "El País" und "El Mundo" gestern unter Berufung auf den Entwurf eines Zwischenberichts der Ermittler. afp69 Sorten Milchpulver mit Gift belastetPeking. Die gefährliche Chemikalie Melamin wurde inzwischen in 69 verschiedenen Baby-Milchpulvern entdeckt, wie das chinesische Staatsfernsehen gestern berichtete. Nach Regierungsangaben starben bislang zwei Babys, mehr als 1200 erkrankten. Inzwischen sind vier Verantwortliche in Haft. afp/dpa 18-Jähriger gesteht Tötung seiner Mutter Halle. Ein 18-Jähriger aus Halle hat nach eigenen Angaben im Streit seine Mutter getötet. Die Staatsanwaltschaft beantragte gestern Haftbefehl gegen ihn wegen Totschlags, wie ein Sprecher der Behörde mitteilte. Die 46 Jahre alte Frau wurde nach Angaben der Polizei am Montag in einer Wohnung in Halle leblos aufgefunden. dpa39 Tote durch Hurrikan "Ike"Washington. Drei Tage nach dem Aufprall des Hurrikans "Ike" auf das texanische Festland haben Rettungsmannschaften gestern 60 Überlebende aus den Trümmerfeldern geholt. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 39. Etwa 40000 Einwohner befinden sich weiter in Notunterkünften, wie "USA Today" unter Berufung auf das amerikanische Rote Kreuz berichtete. Gestern reiste US-Präsident George W. Bush in das Katastrophengebiet. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung