1. Nachrichten
  2. Panorama

Polizei wertet im Fall „Maddie“ Telefondaten aus

Polizei wertet im Fall „Maddie“ Telefondaten aus

Die Londoner Polizei hat im Fall der vermissten Madeleine „Maddie“ McCann nochmals eine Ermittlungsoffensive gestartet. Die Beamten wollen anhand von Handydaten alle Personen identifizieren, die sich zum Zeitpunkt des Verschwindens des Kindes im Jahr 2007 in dem portugiesischen Ferienort Praia de Luz befunden haben.

Die portugiesischen Behörden hatten die Ermittlungen bereits im Jahr 2008 beendet. Die britische Polizei arbeitet seit 2011 auf Geheiß von Premierminister David Cameron wieder an dem Fall. Es handelt sich jedoch um kein offizielles Ermittlungsverfahren.