1. Nachrichten
  2. Panorama

Polizei in Brandenburg fahndet weiter nach Entführer

Polizei in Brandenburg fahndet weiter nach Entführer

Potsdam/Frankfurt (Oder). Eine Woche nach der Entführung eines Berliner Investment-Managers haben die Fahnderr in Brandenburg weiter keine heiße Spur zum Täter. Rund 100 Hinweisen sei die Polizei zuletzt nachgegangen, sagte ein Sprecher. Gut 30 Anrufer meldeten sich nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwoch

Potsdam/Frankfurt (Oder). Eine Woche nach der Entführung eines Berliner Investment-Managers haben die Fahnderr in Brandenburg weiter keine heiße Spur zum Täter. Rund 100 Hinweisen sei die Polizei zuletzt nachgegangen, sagte ein Sprecher. Gut 30 Anrufer meldeten sich nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwoch. Hoffnungen setzen die Beamten vor allem auf das Kajak des Täters. Zeugen könnten sich an das auffällige Boot erinnern. Seit vergangenem Wochenende ist der Entführer auf der Flucht, rund 200 Polizisten suchen nach ihm. Hubschrauber, Taucher und Spürhunde sind im Einsatz. Der Entführer ist bewaffnet und gefährlich, warnt die Polizei. Er hält sich möglicherweise noch in der Gegend auf. Vergangenen Freitag war der Gewalttäter in das Haus seines Opfers eingedrungen und hatte ihn auf eine Schilfinsel entführt. Der Investment-Manager konnte sich am Sonntag selbst befreien. dpa