Polizei entdeckt 37 Hundewelpen „erbärmlich in Fahrzeug gepfercht“

Tierquälerei : 37 Welpen in Boxen gepfercht

Sie konnten sich kaum rühren und winselten mitleiderregend: 37 geschmuggelte Hundewelpen hat die Polizei in Bayern aus einem Kleinwagen gerettet. Die Beamten kontrollierten Fahrer und Beifahrer auf der A6 und entdeckten die Tiere in fünf Hundeboxen, einem Karton und einem Hamsterkäfig.

Fahrer und Beifahrer erwarten nun Kosten von bis zu 25 000 Euro unter anderem an Bußgeld.

Mehr von Saarbrücker Zeitung