Polizei droht Horror-Clowns mit harten Konsequenzen

Polizei droht Horror-Clowns mit harten Konsequenzen

Nach Hunderten Schock-Auftritten durch Horror-Clowns in Deutschland sollte man sich auf jeden Fall ein anderes Halloween-Kostüm aussuchen. Wie Sicherheitsbehörden gestern deutlich machten, wollen sie gegen Exzesse bei dem Gruselfest hart vorgehen. "Wer an Halloween als Horror-Clown die Straßen unsicher machen will, wird seine hässliche Fratze spätestens im Gewahrsam von Polizei und Justiz ablegen müssen", sagte etwa Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD ). Auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP) betonte: "Halloween und Karneval sind keine rechtsfreien Räume". GdP-Bundesvize Jörg Radek sagte: "Die Grenzen zwischen Erschrecken und Bedrohen sind fließend." Mehr als 370 Vorfälle mit grell maskierten Angstmachern registrierte die Polizei bislang. Sie reichen von bloßen Sichtungen bis hin zu Angriffen mit Messern oder anderen Waffen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung