Polizei beendet stundenlanges Geiseldrama ohne Blutvergießen

Polizei beendet stundenlanges Geiseldrama ohne Blutvergießen

Nach zehn Stunden Nervenkrieg hat die Polizei in Frankfurt am Main in der Nacht zum Donnerstag eine Geiselnahme unblutig beendet. Um 1.

45 Uhr befreiten Einsatzkräfte eine Frau (18) aus der Gewalt eines Mannes (25), wie die Polizei mitteilte. Er hatte sie mit einer Waffe bedroht, die sich aber später als eine Soft-Air-Pistole herausstellte. Der Mann hatte sich mit der Frau in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Sachsenhausen verschanzt. Die Mutter der Frau alarmierte nachmittags die Polizei, nachdem sie vergeblich versucht hatte, in die Wohnung zu gelangen. Die junge Frau blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Der Geiselnehmer wurde festgenommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung