1. Nachrichten
  2. Panorama

Parfümmarke bedauert Löschen von John Boyega aus Werbung für China

„Star Wars“-Schauspieler entfernt : Parfümmarke bedauert Löschen von John Boyega aus Werbung für China

Eine britische Parfümmarke hat den schwarzen „Star Wars“-Schauspieler John Boyega aus einem Werbespot für chinesische Kunden entfernt und durch einen Chinesen ersetzt.

Die britische Parfümmarke Jo Malone hat den schwarzen „Star Wars“-Schauspieler John Boyega aus einem Werbespot für chinesische Kunden entfernt und durch den Chinesen Liu Haoran ersetzt. Dies sei ein Fehler gewesen, zumal der Werbefilm auf persönlichen Erfahrungen Boyegas beruhe und von diesem selbst mit entwickelt worden sei, teilte Jo Malone in London mit. Die Firma habe den Spot zurückgezogen und bitte um Entschuldigung.

In dem Original-Werbefilm aus dem vergangenen Jahr war der in London geborene Boyega als „London Gent“ zu sehen, der unter anderem auf einem Pferd durch einen Park reitet und durch das Stadtviertel spaziert, in dem er aufgewachsen ist. Außerdem wurde er in westafrikanischer Tracht gezeigt - eine Anspielung auf seine nigerianische Herkunft. Weder Boyega noch Jo Malone oder dessen Mutterfirma Estée Lauder reagierten auf Bitten um Stellungnahmen.

Für den Predigersohn Boyega ist es nicht das erste Mal, dass er aus einer Werbung für den chinesischen Markt herausretuschiert wird. Obwohl er in dem „Star Wars“-Film „Das Erwachen der Macht“ eine führende Rolle spielte, erschien er nicht auf einem Filmplakat für China. Auch andere nicht-weiße Darsteller wurden darauf entweder entfernt oder nur am Rande dargestellt.

Boyega hat sich kürzlich im Magazin „GQ“ über Rassismus in Hollywood beklagt und kritisiert, dass schwarze Schauspieler bei der Vermarktung von „Star Wars“ an den Rand gedrängt würden.

(dpa)