1. Nachrichten
  2. Panorama

Neunjähriger rettet Verwandte und stirbt selbst bei Brand

Neunjähriger rettet Verwandte und stirbt selbst bei Brand

Die US-Kleinstadt Penfield trauert um einen neunjährigen Helden: Der kleine Tyler rettete sechs Verwandte aus einem brennenden Wohnwagen und starb, als er seinem behinderten Onkel helfen wollte. Insgesamt kamen drei Menschen ums Leben.

Im Wohnwagen brach in der Nacht ein Feuer aus, teilte die Polizei mit. Der Junge bemerkte den Brand, weckte sechs Verwandte und brachte sie hinaus. Unter den Geretteten waren auch zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren. Doch Tyler kehrte in den brennenden Wagen zurück, weil sein Großvater (57) und sein behinderter Onkel (54) noch nicht in Sicherheit waren. Die Feuerwehr fand die beiden im hinteren Teil des Wohnwagens. Die Brandursache war gestern noch unklar.