1. Nachrichten
  2. Panorama

Neun von zehn Menschen haben sauberes Wasser

Neun von zehn Menschen haben sauberes Wasser

New York. Die Menschheit hat eines ihrer selbstgesteckten "Millenniumsziele" erreicht und neun von zehn Erdenbürger mit sauberem Wasser versorgt. Nach dem gestern veröffentlichten Trinkwasserreport der Vereinten Nationen haben 89 Prozent der Menschen jeden Tag sauberes Wasser. Das heißt aber auch, dass elf Prozent Wasser trinken, das krank machen kann

New York. Die Menschheit hat eines ihrer selbstgesteckten "Millenniumsziele" erreicht und neun von zehn Erdenbürger mit sauberem Wasser versorgt. Nach dem gestern veröffentlichten Trinkwasserreport der Vereinten Nationen haben 89 Prozent der Menschen jeden Tag sauberes Wasser. Das heißt aber auch, dass elf Prozent Wasser trinken, das krank machen kann. Bei der Versorgung mit Toiletten wurde das Ziel klar verfehlt.89 Prozent - das ist ein Prozentpunkt mehr als das Ziel für 2015 vorsah. Der Zugang zu sauberem Wasser ist eines von acht zentralen Vorhaben, die im Jahr 2000 für die folgenden 15 Jahre formuliert wurden.

Die Experten hoffen nun, dass der Wert bis zum Zieljahr auf 92 Prozent steigt. Im Jahr 1990 lag er noch bei 76 Prozent. "Heute können wir einen großen Erfolg für die Menschen der Welt melden", sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in New York. "Eines der ersten Millenniumsziele ist geschafft. Das ist die Leistung derer, die die Millenniumsziele nicht als Traum sehen, sondern als Mittel, um das Leben von Millionen Menschen in der Welt zu verbessern." dpa