1. Nachrichten
  2. Panorama

Neun kopflose Leichen in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Neun kopflose Leichen in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Tijuana. In der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA sind am Sonntag neun Leichen mit abgehackten Köpfen gefunden worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden wurden die Opfer in einem unbebauten Grundstück entdeckt. In Tijuana tobt ein erbitterter Revierkampf zwischen Drogenbanden um die Kontrolle der Grenzstadt und Schmuggelrouten in die USA

Tijuana. In der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA sind am Sonntag neun Leichen mit abgehackten Köpfen gefunden worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden wurden die Opfer in einem unbebauten Grundstück entdeckt. In Tijuana tobt ein erbitterter Revierkampf zwischen Drogenbanden um die Kontrolle der Grenzstadt und Schmuggelrouten in die USA. Der Gewalt im Zusammenhang mit dem Drogenschmuggel in Mexiko sind seit Jahresbeginn mehr als 4500 Menschen zum Opfer gefallen. Die USA sind der weltweit größte Konsument von Kokain, das ausschließlich aus Lateinamerika stammt. afp