1. Nachrichten
  2. Panorama

Neuheit in Münster: Spiegel-Ampel soll Unfälle vermeiden

Neuheit in Münster: Spiegel-Ampel soll Unfälle vermeiden

Münster. Ein Spiegel unter der Ampel soll die Zahl schwerer Radfahrer-Unfälle an Kreuzungen künftig senken. Die Fahrradstadt Münster testet das System seit Freitag. Unter dem Grünlicht hängt dabei ein Spiegel, der Lkw-Fahrern den toten Winkel neben ihrem Fahrzeug zeigt

Münster. Ein Spiegel unter der Ampel soll die Zahl schwerer Radfahrer-Unfälle an Kreuzungen künftig senken. Die Fahrradstadt Münster testet das System seit Freitag. Unter dem Grünlicht hängt dabei ein Spiegel, der Lkw-Fahrern den toten Winkel neben ihrem Fahrzeug zeigt. Jedes Jahr verunglücken hunderte Radfahrer in Deutschland, weil die Fahrer von Autos, Lastwagen und Bussen sie beim Abbiegen übersahen. Ursache dürfte häufig der tote Winkel gewesen sein, vermutet das nordrhein-westfälische Innenministerium. Münster testet die neue Spiegel-Ampel vorerst an zwei Stellen. In den Niederlanden wird das System schon länger eingesetzt. dpa