Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Star-Regisseur Roman Polanski

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Star-Regisseur Roman Polanski

Los Angeles. Eine britische Schauspielerin hat mit neuen Missbrauchsvorwürfen Regisseur Roman Polanski in Bedrängnis gebracht. Der Filmemacher habe sie Anfang der 80er Jahre "auf die schlimmste Art und Weise sexuell missbraucht", als sie 16 Jahre alt gewesen sei, sagte die heute 42-jährige Charlotte Lewis. Polanskis Anwälte wiesen dies als "Lüge" zurück

Los Angeles. Eine britische Schauspielerin hat mit neuen Missbrauchsvorwürfen Regisseur Roman Polanski in Bedrängnis gebracht. Der Filmemacher habe sie Anfang der 80er Jahre "auf die schlimmste Art und Weise sexuell missbraucht", als sie 16 Jahre alt gewesen sei, sagte die heute 42-jährige Charlotte Lewis. Polanskis Anwälte wiesen dies als "Lüge" zurück. Lewis spielte 1986 in Polanskis Film "Piraten" mit. Die Vorwürfe könnten in dem bereits laufenden Verfahren des Filmemachers eine wichtige Rolle spielen. Ihm wird vorgeworfen, 1977 eine 13-Jährige vergewaltigt zu haben. Auf Antrag der kalifornischen Staatsanwaltschaft war er im vorigen September in der Schweiz festgenommen worden. Er wartet auf seine Auslieferung an die USA. afp