Nach Milchskandal zwei Chinesen hingerichtet

Nach Milchskandal zwei Chinesen hingerichtet

Nach Milchskandal zwei Chinesen hingerichtet Peking. In dem Skandal um verseuchtes Babymilchpulver in China sind gestern zwei Verantwortliche hingerichtet worden. Durch das gepanschte Milchpulver waren 2008 mehr als 300 000 Kleinkinder erkrankt und mindestens sechs Babys gestorben

Nach Milchskandal zwei Chinesen hingerichtetPeking. In dem Skandal um verseuchtes Babymilchpulver in China sind gestern zwei Verantwortliche hingerichtet worden. Durch das gepanschte Milchpulver waren 2008 mehr als 300 000 Kleinkinder erkrankt und mindestens sechs Babys gestorben. Der Milch war die Industrie-Chemikalie Melamin beigemengt worden, um einen höheren Proteingehalt vorzutäuschen. dpaKind stirbt nach Schweinegrippe-InfektionMainz. Nach einer Schweinegrippe-Infektion ist eine Achtjährige in der Mainzer Universitätsklinik gestorben. Es liege eine besondere Situation vor, "weil ein ansonsten ganz gesundes Kind" gestorben sei, so die Klinik. Unklar ist, ob der Tod von dem Schweinegrippe-Virus oder einem anderen Virus verursacht wurde. dpaPlastiktanne stürzt im Kaufhaus auf alte DameHamburg. Eine 100 Kilo schwere Plastiktanne ist gestern von der Decke eines Einkaufszentrums in Hamburg auf eine alte Dame gestürzt. Die 78-Jährige wurde schwer verletzt. Warum der fünf Meter hohe Baum, der an der Decke befestigt war, aus fünf Metern Höhe hinabstürzte, war zunächst unklar. dpaPolizist erstochen in seiner Garage entdecktLauchammer. Ein Polizist ist im brandenburgischen Lauchhammer getötet worden. Der 46-jährige Hauptkommissar sei am Montagabend erstochen in seiner Garage gefunden worden, teilte das Innenministerium in Potsdam mit. Ermittler fanden das Auto des Getöteten gestern in der Nähe der brandenburgisch-sächsischen Grenze. Die Hintergründe der Tat sind unklar. ddp

Mehr von Saarbrücker Zeitung