Mutter von toter Lea muss fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Mutter von toter Lea muss fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Weiden. Dem Leiden und Sterben ihrer kleinen Tochter Lea sah sie wochenlang tatenlos zu, dafür muss die Mutter nun fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Weiden verurteilte die 22-Jährige gestern zu der Haftstrafe, weil sie ihre Tochter auf böswillige Weise gequält habe

Weiden. Dem Leiden und Sterben ihrer kleinen Tochter Lea sah sie wochenlang tatenlos zu, dafür muss die Mutter nun fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Weiden verurteilte die 22-Jährige gestern zu der Haftstrafe, weil sie ihre Tochter auf böswillige Weise gequält habe. Die junge Mutter aus Tirschenreuth in Bayern war mit Lea mehr als zwei Jahre nicht zum Arzt gegangen, obwohl das Kind mehrmals schwer krank war. Sechs Wochen vor ihrem dritten Geburtstag starb Lea im März an einer Lungenentzündung. Das Mädchen war auch dramatisch unterernährt. dpa