1. Nachrichten
  2. Panorama

Mindestens 52 Tote bei Gefängnisrevolte in Mexiko

Mindestens 52 Tote bei Gefängnisrevolte in Mexiko

Bei einer von einem Drogenkartell angezettelten Gefängnisrevolte in Mexiko sind mindestens 52 Menschen getötet worden. Zwölf weitere Menschen seien verletzt worden, fünf von ihnen lebensgefährlich, teilte der Gouverneur des Staates Nuevo León, Jaime Rodríguez, gestern mit.

"Wir erleben eine Tragödie", sagte er. Der Kampf zwischen zwei verfeindeten Häftlingsgruppen im Topo-Chico-Gefängnis der nordmexikanischen Stadt Monterrey begann vor Mitternacht. In Lagerräumen wurden Feuer gelegt. Erst um 01.30 Uhr beendeten Bundes- und Bereitschaftspolizisten den Aufstand. Niemandem sei die Flucht gelungen, sagte der Gouverneur. Bei allen Opfern handele es sich um Männer. Ob auch Gefängnismitarbeiter darunter waren, blieb offen.