Mindestens 22 Tote bei Unglück mit Partyboot auf dem Nil

Mindestens 22 Tote bei Unglück mit Partyboot auf dem Nil

Es sollte eine Vergnügungsfahrt auf dem Nil werden und endete in einer Katastrophe: Nach der Kollision eines Partybootes mit einem Lastkahn nahe Kairo sind mindestens 22 Menschen ertrunken.Unter den Opfern des Unglücks waren auch Frauen und Kinder, wie die staatliche Zeitung "Al Ahram" online meldete.

Berichten zufolge war das mit 35 Passagieren voll besetzte Boot nach dem Zusammenstoß gekentert. Der Kapitän des Lastkahns sei festgenommen worden.

Schwere Verkehrsunfälle sind in Ägypten an der Tagesordnung. Mangelhafte Sicherheitsstandards führen auch auf dem Nil immer wieder zu Zwischenfällen und tödlichen Unglücken. 2014 brannte auf dem Fluss ein Kreuzfahrtschiff - eine deutsche Touristin wurde verletzt. Das schwerste Unglück kostete 2006 im Roten Meer mehr als 1000 Menschen das Leben: Nach dem Brand auf einer Fähre sank das Schiff. Wegen eines Feiertags gestern war auf dem Nil besonders viel Betrieb.