„Mir geht’s am Ar*** vorbei“ Michelle (52) findet klare Worte zu ihrer Beziehung mit Eric Philippi (27)

Köln/Saarlouis · Es war die Schlagzeile der Schlagerwelt im vergangenen Jahr: Michelle (52) und Eric Philippi (27) aus dem Saarland sind ein Liebespaar. Jetzt sprach die Sängerin in der WDR-Talkshow Kölner Treff über ihre Beziehung und die Reaktionen darauf. Dabei bezog sie mit klaren Worten Stellung.

 Michelle und Eric Philippi.

Michelle und Eric Philippi.

Foto: WDR/Michelle/Screenshot: Matthias Zimmermann (hgn)

Sie ist seit Jahrzehnten ein Stern am deutschen Schlagerhimmel. Mit Höhen und Tiefen. Was Karriere und Gesundheit betrifft. Aber auch im Privatleben. Die Künstlerin spricht selbst von einer „Achterbahn“. Jetzt scheint Michelle (52) seit geraumer Zeit ihr Glück gefunden zu haben. Mit Eric Philippi (27) aus dem Saarland.

Kritik an der Beziehung zwischen Michelle (52) und Eric Philippi (27)

Der Sänger, Komponist und Instrumentalist ist seit rund einem Jahr ihr Partner. Während der ARD-TV-Show „Das Adventsfest der 100 000 Lichter“ im Dezember traten die Verliebten bei Florian Silbereisen erstmals gemeinsam für einen Song vor die Kamera. Damit beteuerten sie, dass sie füreinander geschaffen sind. Doch warum muss ein Paar dies öffentlich untermauern?

Michelle (52) bei der WDR-Talkshow Kölner Treff.

Michelle (52) bei der WDR-Talkshow Kölner Treff.

Foto: WDR/Screenshot: Matthias Zimmermann (hgn)

Weil den beiden auch erheblicher Gegenwind entgegenblies. Bis heute beurteilen Menschen die Beziehung der Musiker. Von beglückwünschender Zustimmung bis abgrundtiefe Ablehnung ist alles dabei. Sogar Hass schlägt ihnen entgegen. Das beschäftigt Michelle und Eric bis heute.

WDR-Talkshow-Moderatorin Susan Link zeigt Unverständnis über Diskussion

Schlagerbooom: Michelle und Eric Philippi beteuern große Liebe
7 Bilder

Michelle und Eric Philippi beteuern ihre große Liebe

7 Bilder
Foto: ARD/Screenshot: Matthias Zimmermann (hgn)

Auch wenn die 52-Jährige am Freitag, 12. April, dafür während der WDR-Talkshow Kölner Treff mit deutlichen Worten nicht sparte, was sie davon hält. Sie war in die Fernsehsendung gekommen. Dort sprach sie über ihr Leben, das Showbusiness und eben wie es ist, im Rampenlicht zu stehen. Das mache eben auch nicht vor dem Privatleben Halt.

Insbesondere was den Altersunterschied zu Eric Philippi betrifft, beschäftigt die Öffentlichkeit bis zuletzt. Worauf Talkshow-Moderatorin Susan Link unverhohlen mit Unverständnis reagierte: „Du hast eine relativ frische Beziehung: Eric, ein deutlich jüngerer Mann. Was komplett wumpe ist eigentlich, dass es so ist.“ Sie ließ an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig, was sie von Kritik daran hält. „Aber Du hast es wieder erlebt, was Dir im Leben oft passiert ist: sofort wieder Schlagzeilen. Kaum nachvollziehbar, dass man sich darüber heute noch unterhalten muss.“

So beschreibt Schlagerikone Michelle ihre Beziehung zum Saarländer

Zuerst reagierte Michelle sehr behutsam auf diese Überleitung. Wie sie während des gesamten Gesprächs sehr souverän aus ihrem nicht immer sehr leichten und angenehmen Leben erzählte. Sie stehe zu ihrer Beziehung. Ohne Wenn und Aber. „Es ist wichtig, den Menschen gefunden zu haben in meinem Leben“, gestand sie ein weiteres Mal. Wie schon so oft in den vergangenen Monaten.

Auf gewisse Art und Weise gab es einen gefühlvollen Seelen-Striptease vor laufender Kamera. Michelle offenbarte, dass es da eine Verbindung zu Eric gebe, die mehr aussage als nur Äußerlichkeiten, als sie sich kennen lernten. „Ich habe ihn umarmt und hab“ ein Gefühl gehabt, das ich noch nie in meinem Leben hatte.“

Michelle: „Das geht mir am Ar*** vorbei“

Die teils heftigen Reaktionen, die hauptsächlich über das Paar via soziale Netzwerke im Internet hereingebrochen waren, könne ihnen nichts anhaben. Michelle während der Sendung: „Das ist eine Geschichte, die kriegt auch keiner kaputt.“ Sie und Erics würden „aufrecht durchgehen durch die Bewertungen, ob positiv oder negativ“.

Nach einer kurzen Pause im Studio, die auch nicht durch andere Talkshow-Teilnehmer des Abends unterbrochen wurde, sagte Talkmasterin Link: „Eine echte Herzensgeschichte.“ Michelle griff das Thema nochmals auf: Jeder habe das Recht zu urteilen. Daran wolle sie nicht rütteln. Doch was ihre Beziehung zu Eric betrifft, sagte sie unmissverständlich: „Aber mir geht’s am Arsch vorbei.“ Dafür erntet sie großen Applaus vom Publikum.

Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen muss Liebespaar über sich ergehen lassen

Bereits vor geraumer Zeit hatte Michelle in einem Doppel-Interview, an dem auch Eric Philippi Rede und Antwort stand, auf die öffentlichen Reaktionen reagiert. Der Bild-Zeitung bestätigte sie im Dezember, welch zutiefst verletzenden Kommentare sie und ihren Partner ereilt haben sollen. Und sie fragt: „Mit welcher Berechtigung dürfen Menschen über unsere Gefühle füreinander urteilen, ohne uns überhaupt zu kennen?“

Dabei sei Eric aufgefallen, dass Menschen Unterschiede machen, die er keinesfalls nachvollziehen könne: „Wenn ein 51-jähriger Mann eine junge Frau liebt, interessiert sich niemand dafür. Im umgekehrten Fall werden wir beschimpft. Fremde pöbeln mich an, Michelle könne meine Mutter sein. Wen geht das etwas an? Es hat doch jeder das Recht, zu lieben oder zu sein, wie er oder sie möchte.“ Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen sollen die beiden erhalten haben, hieß es damals.

(hgn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort