Mexikos Präsident kündigt umfassende Polizeireform an

Mexikos Präsident kündigt umfassende Polizeireform an

Zwei Monate nach dem mutmaßlichen Mord an 43 Studenten hat Mexikos Staatspräsident Enrique Peña Nieto eine umfassende Polizei- und Justizreform angekündigt. "Mexiko kann nicht so weiter machen", sagte der Staatschef am Donnerstag in einer Ansprache.Nach dem Verbrechen in der Stadt Iguala müsse sich Mexiko verändern.

Der Aktionsplan zielt vor allem darauf ab, die Korruption innerhalb der Polizei zu beenden. Seit dem 26. September sind 43 Studenten eines Lehrerseminars aus der Stadt Iguala verschwunden. Die Behörden gehen davon aus, dass die Studenten von korrupten Polizisten entführt und anschließend der Drogenmafia übergeben wurden.