Mehr beschnittene Frauen in Deutschland: Terre des Femmes schlägt Alarm

Terre des Femmes fordert mehr Aufklärung : Mehr beschnittene Frauen in Deutschland

Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes (TDF) hat mehr Aufklärung über weibliche Genitalverstümmelung in Deutschland angemahnt. Die Zahl der vermutlich betroffenen oder bedrohten Mädchen und Frauen steige seit Jahren kontinuierlich, sagte TDF-Referentin Charlotte Weil.

Grund sei der verstärkte Zuzug von Menschen aus Ländern wie Somalia und Eritrea, in denen diese Praxis verbreitet sei. „Aktuell leben mindestens 70 000 betroffene Frauen hier in Deutschland“, sagte Weil. Man gehe zudem von knapp 17 700 Minderjährigen aus, die gefährdet sind – fast doppelt so viele wie vor drei Jahren.