Meghan bricht Besuch auf Fidschi ab

Sicherheitsbedenken : Herzogin Meghan bricht Besuch auf Fidschi ab

Die schwangere Herzogin Meghan hat auf Fidschi einen Marktbesuch wegen Sicherheitsbedenken vorzeitig abgebrochen. Wie australische Medien berichten, war nach Ansicht ihrer Sicherheitsleute eine zu große Menschenmenge in dem überdachten Markt in der Hauptstadt des Inselstaats anwesend.

Ob tatsächlich eine Gefahr für die Frau des britischen Prinzen Harry bestanden hat, blieb unklar.