1. Nachrichten
  2. Panorama

"Masked Singer" 2021: Wer steckt im Stier-Kostüm? Ist es Guildo Horn?

Fernseh-Show : Versteckt sich etwa dieser Schlagerstar im Stier-Kostüm bei „The Masked Singer“?

Fans der beliebten ProSieben-Show fragen sich, ob vielleicht Triers spaßige Ikone im Bullenkostüm im Footballdress steckt. Die Indizien sprechen dafür.

Die Sendung „The Masked Singer“ ist ein Hit im deutschen Privatfernsehen. Prominente, gehüllt in aufwendig gestaltete Ganzkörperkostüme, treten in jeder Folge mit einem Lied ihrer Wahl auf. Das Rateteam, bestehend aus Ruth Moschner, Rae Garvey und einem wechselnden Rategast, darf dann einen Tipp abgeben, wer hinter der Maskerade steckt. Die Zuschauer können per App auf dem Handy für den jeweiligen Auftritt abstimmen, der Promi mit den wenigsten Stimmen wird demaskiert.

Gerade läuft die vierte Staffel des ursprünglich koreanischen Erfolgsformats und eine der Figuren ist der Stier. Und das Tier könnte möglicherweise aus Trier kommen. Noch tappt die Jury völlig im Dunkeln. Die Fans sind allerdings schon sicher, dass es nur einer sein kann: Schlagerstar Guildo Horn.

Der Trierer erlangte vor allem durch seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) im Jahr 1998 Bekanntheit und liegt bei den Zuschauertipps an erster Stelle. Das Rateteam hatte etwa auf Elyas M’Barek, Carsten Spengemann oder Henning Baum getippt. Letzterer war zwar nicht der Stier, dafür aber das Quokka.

Vor jedem Auftritt gibt es noch ein Video mit Indizien zu dem Promi, um es dem Rateteam vor Ort und auch den Zuschauern zuhause etwas einfacher zu machen. Und diese Indizien treffen durchaus auf Guildo Horn zu.

Auf dem Rücken trägt der Stier die Nummer 61 oder die Nummer 25. Und das könnte was mit Horns ESC-Karriere auf sich haben. Laut dem Online-Magazin Promiflash holte der Schlagersänger 61 Prozent der Stimmen beim deutschen Vorentscheid zum ESC, an dem im Jahr 1998 genau 25 Gruppen teilnahmen. Addiert man die Zahlen, kommt 86 heraus, die Anzahl an Punkten, die Horn in der Endrunde erzielte.

Der Stier verriet zudem, dass sein Talent lange unentdeckt blieb. Vielleicht eine Anspielung auf die zuerst unmusikalische Karriere des gelernten Sozialpädagogen. Zur Musik fand er erst später.

Auch das Kostüm könnte für Guildo Horn sprechen. Der Stier trägt natürlich Hörner, was zu seinem Künstlernachnamen Horn gut passen würde. Ebenfalls ist er dem Fußball (englisch: Football) sehr verbunden, und trat als rheinland-pfälzischer Botschafter für die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Erscheinung.

Die vierte Folge der vierten Staffel wird am 9. März um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. Sollte der Stier dann orthopädische Strümpfe tragen oder Nussecken verteilen, wäre das Rätsel wohl eindeutig geklärt.